Scheunenbrand

Gegen 22.20 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen über FME und Sirene alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Waldbrand im Bereich "untere Lehmerhöfe".

Zeitgleich wurde von der Leitstelle Mayen die Stützpunktfeuerwehr Kobern, die Feuerwehreinsatzzentrale und die Feuerwehr Gondorf alarmiert.

Dort angekommen, fand man eine alleinstehende Gerätehalle vor, die bereits im Vollbrand stand.

Es konnte nur noch ein Ausbreiten des Brandes verhindert werden. Die Lagerhalle selbst musste man kontrolliert abbrennen lassen.

Die Feuerwehr Lehmen stellte eine Nachtwache bis zum nächsten Morgen.

Die Kripo ermittelt.

Eingesetzte Kräfte:

- Feuerwehr Lehmen mit Tragkraftspritzenfahrzeug und Einsatzleitwagen (ELW 1)

- Feuerwehr Kobern mit Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Rüstwagen (RW 1), Mehrzweckfahrzeug

- Feuerwehr Gondorf mit TSF

- Feuerwehr Moselsürsch und Dreckenach mit Tragkraftspritzenanhänger (TSA)

- Polizei aus Koblenz - Metternich (PI 2) mit einem Fahrzeug

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unterstützung Polizei

Gegen 12 Uhr alarmierte uns die Schutzpolizei zu einer Personensuche zur Unterstützung hinzu. Nach kurzer Lagebesprechung im Feuerwehrhaus Kobern, wurde der Großraum Lehmen abgesucht. Gegen 14 Uhr wur

Weinbergsbrand

Über Funkmeldeempfänger und Sirene wurde man an einem Samstag Nachmittag um 13.56 Uhr zusammen mit der Feurwehr Kobern und Gondorf zu einem Flächenbrand in der Lehmener Weinlage Würzlay alarmiert. Höh

LKW Brand - BAB 61 (ELW-Einsatz)

Mittwochs Nachmittag gegen 16 Uhr alarmierte die Leitstelle Mayen mehrere Feuerwehren zu einem LKW - Brand auf die BAB 61 Fahrtrichtung Ludwigshafen. Die Feuerwehren aus Winningen, der Berufsfeuerwehr