Verkehrsunfall

Kurz nach 21 Uhr am frühen Abend ereignete sich in Lehmen auf der B 416 in Höhe der Staustufe in Fahrtrichtung Koblenz ein Verkehrsunfall.

Die eintreffenden Einsatzkräfte fanden ein schwer beschädigtes rotes Fahrzeug in der Böschung zwischen der Straße und dem Moselvorgelände.

Der Fahrer konnte sich bereits selber vor dem Eintreffen der Rettungskräfte befreien und wurde umgehend von Rettungsdienst und Notarzt versorgt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Lehmen und Kobern leuchteten die Einsatzstelle aus, suchten die Umgebung ab, da unklar war ob noch weitere Verletzte Personen vorhanden waren und unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung des Verletzten.

Nachdem sich dies nicht bestätigte, galt es noch den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges zu untestützen und die B 416 von Glasscherbeln zu säubern. Unter anderem bargen die Kollegen der Feuerwehr Kobern mit der fest angebauten Winde am üstwagen (RW 1) einen Baum, der auf dem verunfallten Fahrzeug lag.

Gegen 23 Uhr war der Einsatz beendet.

Eingesetzte Kräfte:

- Feuerwehr Lehmen mit Tragkraftspritzenfahrzeug und Einsatzleitwagen

- Feuerwehr Kobern mit Tanklöschfahrzeug und Rüstwagen

- Rettungswagen Mayen 11/83/1 aus Brodenbach

- Notarzteinsatzfahrzeug (Nef) Mayen 11/82/1 aus Brodenbach

- Die Polizei mit mehreren Fahrzeugen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auslaufende Betriebsmittel

Gegen 11.30 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen durch die Leitstelle Mayen auf die Bundesstraße B 416 in Fahrtrichtung Koblenz alarmiert. Höhe Bahnhaltepunkt stieß man auf einen Rettungswagen der Bundesweh

Scheunenbrand

Gegen 16.30 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen zu einem Scheunenbrand in den Ortsteil Moselsürsch alarmiert. Zeitgleich wurde von der Leitstelle Mayen die Stützpunktfeuerwehr Kobern, die Feuerwehreinsatzz