Zimmerbrand

Gegen 16:40 Uhr wurde durch die Rettungsleitstelle Mayen ein F2-Alarm mit "unklarer Rauchentwicklung" ausgelöst. Aufgrund des g

ünstigen Wochentages konnten die Feuerwehren Lehmen und Kobern bereits wenige Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eintreffen. An der Einsatzstelle wurde ein Zimmerbrand vorgefunden der bereits durch den Hausbesitzer weitesgehend gelöscht wurden war. Die Hausbewohner konnten sich bereits selber in Sicherheit bringen. Der sofort entsendete Angriffstrupp hatte das Feuer schnell unter Kontrolle und belüftete unter umluftunabhängigem Atemschutz das Zimmer. Nach Schaffung einer Entlüftungsöffnung konnte ein Turbinenlüfter zur Entrauchung in Stellung gebracht werden. Durch Unterstützung von zwei weiteren Atemschutztrupps wurde die Brandlast nach draußen gebracht. Nach abschließender Kontrolle durch den Einsatzleiter konnte "Feuer aus" gemeldet und das Gebäude an die Polizei übergeben werden. Eine Brandnachschau gegen 21:00 Uhr zeigte keine neuen Erkenntnise.

Eingesetzte Kräfte:

- Feuerwehr Lehmen mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) - Feuerwehr Kobern mit Rüstwagen (RW) mit Anhängeleiter (AL 16/4) und Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) - Rettungswagen MY 11/83/1 aus Löf - Polizei aus Koblenz mit einem Fahrzeug

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wasserrohrbruch

Gegen 9:45 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen durch die Leitstelle Mayen zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Nach einem Rohrleitungsschaden hatte sich eine geringfügige Menge Wasser in einem Keller