Waldbrand

24 Apr 2009

Um 16:30 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle Mayen die Feuerwehren Kobern, Dreckenach und Lehmen über Sirene und Funkmeldeempfänger mit dem Stichwort "Waldbrand". Nach Ankunft an der Einsatzstelle an einem Waldstück, nähe der unteren Lehmerhöfe, wurde zunächst die Lage erkundet. Durch Komplikationen des Tanklöschfahrzeugs (TLF 16/25 - 2400 Liter Wassertank) der Feuerwehr Kobern , stand nicht sofort Löschwasser zur Verfügung um den Brand zu bekämpfen. Deshalb wurde ein Puddelfass, eines Feuerwehrangehörigen, mit 8000 Liter Wasser an den Einsatzort geschaffen. Während die Feuerwehr Dreckenach begonnen hatte den Brand zu bekämpfen, kümmerte sich die Feuerwehr Lehmen um weitere Wasserentnahmestellen. Schnell konnte ein Hydrant ausfindig gemacht werden, wobei es sich um eine Ringleitung mit 20 bar Druck handelte. Der Einsatzleiter entschloss, dort das Standrohr zu setzen und den Weg von 200 Meter bis zur Einsatzstelle mit B-Schläuchen zu überbrücken. Nun begann auch die Feurwehr Lehmen mit den Löscharbeiten. Da in diesem Waldabschnitt schon vor langer Zeit Mist und Stroh-Ähnliche Güter gelagert wurden, gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig, weil im inneren dieses Haufens Glutnester waren. Deshalb wurde ein Radlader eines weiteren Feuerwehrangehörigen besorgt, um diesen Haufen auseinander zu ziehen und die Glutnester zu löschen. Ebenfalls ging ein Trupp unter Atemschutz mit Karst-Hacken vor um das gleiche zu tun.
Gegen 21:00 Uhr bestand keine Rauchentwicklung mehr und es konnten auch keine Glutnester mehr gesichtet werden.

 

Am nächsten Morgen um 7:00 Uhr wurden die Feuerwehren Lehmen und Dreckenach erneut über Funkmeldeempfänger alaramiert, weil sich der Haufen, durch Glutnester, erneut entzündete. Nun wurde ein Bagger und wieder das Puddelfass geordert. Mit dem Bagger wurde ebenfalls, wie mit dem Radlader am Vortag, alles verteilt und gleichzeitig abgelöscht. So konnte um 10:00 Uhr am Samstagmorgen entgültig "Feuer aus" gemeldet werden.

 

Eingesetzte Kräfte:

- Feuerwehr Lehmen mit Einsatzleitwagen (ELW1) und Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

- Feuerwehr Dreckenach mit Tragkrafspritzenanhänger (TSA)

- [Feuerwehr Kobern mit Rüstwagen (RW 1) und Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)]

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Aktuelle Einträge

April 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now