Scheunenbrand

22 Dec 2003

Gegen 16.30 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen zu einem Scheunenbrand in den Ortsteil Moselsürsch alarmiert.

Zeitgleich wurde von der Leitstelle Mayen die Stützpunktfeuerwehr Kobern, die Feuerwehreinsatzzentrale und die Feuerwehr Moselsürsch alarmiert. Noch vor dem Ausrücken wurde durch die Feuerwehr Lehmen die Feuerwehr Münstermaifeld nachalarmieren gelassen, da noch nicht genau feststand wo die Einsatzstelle lag.

Am Ortsanfang von Moselsürsch gelegen fand man eine alleinstehende Gerätehalle die zum Großteil mit Stroh und mit landwirtschaftlichen Geräten sowie einem Mähdrescher gefüllt war. Es war eine starke Rauchentwicklung und im Gebäude starker Feuerschein sichtbar.

Der Angriffstrupp der Feuerwehr Kobern, der sich bereits während der Fahrt mit umluftunabhängeigem Atemschutzgerät ausgestattet hatte, nahm sofort ein Rohr zur Brandbekämpfung vor. Gleichzeitig bauten die Kräfte der Feuerwehr Lehmen und Kobern gemeinsam in guter Zusammenarbeit die Wasserversorgung auf.

Schnell stellte sich heraus, dass man den Brand nur effektiv bekämpfen konnte, wenn man das Stroh nach draußen transportiert und dort gezielt ablöscht. Zunächst wurde versucht das Brandgut mit einem Traktor mit Frontlader gefahren von einem Kammeraden der Feuerwehr Lehmen unter Atemschutzgerät herauszuziehen, was aber leider nicht funktionierte. Daraufhin orderte man einen Radlader mit einem Schneepflugfartigen Vorbau an die Einsatzstelle. Dieser wurde dann wieder von einem Kammeraden unter Atemschutz gefahren.

Über diesen Weg gelang es dann nach und nach das Feuer unter Kontrolle zu bringen und schließlich entgültig zu löschen. Auch aufgrund der schnellen Unterstützung der Feuerwehr Münstermaifeld konnten größere Schäden an der Halle sowie der Dachkonstruktion verhindert werden.

Es wurden sehr viele Atemluftflaschen "leergeatmet". So richtete man ein Pendelverkehr ein und füllte die leeren Flaschen in Kobern (Atemschutzwerkstatt der VG Untermosel) und Polch (Atemschutzwerkstatt der VG Maifeld)ständig wieder neu mit Atemluft auf.

Gegen 21.15 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden.

 

Eingesetzte Kräfte:

- Feuerwehr Lehmen mit Tragkraftspritzenfahrzeug und Einsatzleitwagen (ELW 1)

- Feuerwehr Kobern mit Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Rüstwagen (RW 1), Mehrzweckfahrzeug und Mannschaftstransportfahrzeug

- Feuerwehr Münstermaifeld mit Löschgruppenfahrzeug (LF 8), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) und Einsatzleitwagen (ELW 1)

- Feuerwehr Moselsürsch mit Tragkraftspritzenanhänger (TSA)

- Feuerwehr Polch zum Atemluftflaschen füllen und Unterstützung des Pendelverkehrs mit Einsatzleitwagen (ELW 1)

- Feuerwehrarzt mit Notarzteinsatzfahrzeug (Nef)

- DRK-Ortsverein Löf-Hatzenport-Kattenes mit 2 Helfern

- Polizei aus Brodenbach mit einem Fahrzeug

Share on Facebook
Please reload

Aktuelle Einträge

April 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now