Umgestürzter Baum auf Straße

Gegen 15:48 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen per Funkmeldeempfänger (FME) und Sirene zu einem umgestürzten Baum alarmiert. Kurze Zeit später rückte man mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug zur Einsatzstelle aus. Diese befand sich auf der K42, nahe dem Lehmener Ortsteil Moselsürsch. Dort fand man einen größeren Ast vor, der von einem an der Straße liegenden Baum durch starke Sturmböen abgebrochen war. Dieser blockierte nun die gesamte Fahrbahn und beschädigte einen ca. 10 m langen Abschnitt einer Schutzblanke. Der Ast konnte mittels Motorkettensäge zerkleinert und von der Straße beseitigt werden. Außerdem wurde die Fahrbahn noch von kleinen Ästen gesäubert. Schließlich konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Eingesetzte Kräfte:

- Feuerwehr Lehmen mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) - Polizei mit einem Fahrzeug

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Flächenbrand

Am Moselvorgelände in Lehmen ist das Martinsfeuer vorzeitig abgebrannt. Die Feuerwehr Lehmen ließ dieses kontrolliert abbrennen und stellte eine Brandwache. Eingesetzte Kräfte: - Feuerwehr Lehmen mit

Unterstützung Rettungsdienst

Am 29.09.2011 wurden der Rettungswagen der Rettungswache Löf (Koblenz 11/83-1) sowie das Notarzteinsatzfahrzeug des Bundeswehr Zentralkrankenhauses Koblenz (Koblenz 4/82-1) durch die integrierte Leits

Erdrutsch durch Unwetter

Ein durch Unwetter verursachter Erdrutsch, verschmutzte sämtliche Straßen in der Ortslage Alken. Die Feuerwehr Lehmen wurde zur Unterstützung alarmiert.