Sturmschäden

Gegen 14:00 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen über Funkmeldeempfänger durch die Rettungsleitstelle Mayen alarmiert. Das TSF rückte zu zahlreichen Schadenslagen aus, u.a. wegen umgestürzten Bäumen in der Bergstraße sowie mehreren abgeknickten Strommasten zwischen Moselsürsch und Mörz. Zeitgleich wurde der ELW mit zwei Angehörigen der Feurwehr Lehmen und dem Wehrleiter der VG Untermosel besetzt, um sich von den verschiedenen Schadenslagen in der Verbandsgemeinde einen Überblick zu verschaffen. Im Ortsteil Moselsürsch wurde aufgrund des anhaltenden Stromausfalles eine Notrufzentrale am Feuerwehrhaus eingerichtet. Hierzu verwendete man ein 4m-Funkgerät, welches durch einen Stromerzeuger der Feuerwehr Alken betrieben wurde. Nachdem Mitarbeiter der RWE am späten Abend das Stromnetz wiederherstellen konnten wurde die Notrufzentrale aufgelöst.

Eingesetzte Kräfte: (leider können nicht alle aufgezählt werden)

- Feuerwehr Lehmen mit Einsatzleitwagen (ELW1) und Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

- viele weitere Fahrzeuge der Feuerwehr Untermosel

- PW Brodenbach mit einem Fahrzeug

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wasserrohrbruch

Gegen 9:45 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen durch die Leitstelle Mayen zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Nach einem Rohrleitungsschaden hatte sich eine geringfügige Menge Wasser in einem Keller