Unterstützung Rettungsdienst

Drei Tage nach dem ersten Einsatz alarmierte die Rettungsleitstelle Mayen die Feuerwehr Lehmen gegen 19:00 Uhr, erneut per Funkmeldeempfänger. Eine Person klagte über Schmerzen im Bereich der Hüfte und rief deshalb den Rettungsdienst. Nach der Erkundung des Gebäudes durch den Einsatzleiter, in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, war schnell klar, dass die betroffene Person nicht durch das enge Treppenhaus hinausgetragen werden konnte. Man entschloss sich die Person durch das Fenster, über eine Drehleiter rauszunehmen. Daraufhin wurde die Feuerwehr Polch alarmiert. Nachdem die Person nun aus dem Gebäude war, konnte sie dem Rettungsdienst übergeben werden. Eingesetzte Kräfte:

- Feuerwehr Lehmen mit Einsatzleitwagen (ELW1) und Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

- Feuerwehr Polch mit Drehleiter (DLK 18/12) und Mannschaftstransportwagen (MTW-P)

- Krankentransportwagen Koblenz (MY 1/84/1)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wasserrohrbruch

Gegen 9:45 Uhr wurde die Feuerwehr Lehmen durch die Leitstelle Mayen zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Nach einem Rohrleitungsschaden hatte sich eine geringfügige Menge Wasser in einem Keller